LIEBESFRAGMENTE (Hommage an Manos Hadjidakis)
für 9 Tänzerinnen und 6 Tänzer

Uraufführung: 08/05/2003, Zeitgenössisches Theater von Athen
Musik: Manos Hadjidakis, Michalis Chavantas


Mein Leben war nicht das Leben eines Musikers
sondern das eines gefährlichen und unruhigen
jungen Mannes, den die Musik besänftigte und
ihm einen «legalen Anstrich» gab.
MANOS HADJIDAKIS

Ich habe Manos Hadjidakis im Jahre 1965 kennengelernt, als Maurice Béjart die «Vögel» des Aristophanes inszenierte. Vom ersten Augenblick an war ich von ihm selbst und seiner Musik verzaubert. Hadjidakis war nicht nur ein musikalisches Genie, sondern auch ein Mensch von Kultur, der den Duft seines Landes verbreitete, ein Land, das ich bisher nur von Büchern kannte.

Während meines langjährigen Aufenthalts in Griechenland, verfolgte ich seine künstlerische Laufbahn. Unsere Freundschaft und meine tiefempfundene Wertschätzung für seine Musik bewegten mich dazu, ein seinem Werk gewidmetes Stück zu inszenieren, das sowohl in seiner Heimat als auch im Ausland beliebt war.

Unzählige Erinnerungen, kleine Geschichten und Anekdoten aus seinem Leben brachten die «Liebesfragmente» hervor, ein Hommage an einen herausragenden Künstler, der Spuren in der kulturellen Landschaft des 20. Jh. hinterließ.

Aenaon Dance Theater - Daniel Lommel